Neuste Meldung

11.09.2019, 17:07 Uhr
DIE GROSSEN THEMEN ANGEHEN - IN NRW UND BERLIN
CDU Landtagsfraktion
 Drei Tage lang war Nordrhein-Westfalen noch präsenter in Berlin als ohnehin. Die CDU-Landtagsfraktion aus NRW hat in der Bundeshauptstadt getagt und intensiv debattiert. Auf dem Programm standen hochkarätige Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt, mit CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer und Generalsekretär Paul Ziemiak. Es folgte eine gemeinsame Sitzung mit der CDU-Landesgruppe NRW im Deutschen Bundestag. "Scientists for Future" setzten wichtige Impulse über die Herausforderungen des Klimaschutzes, zudem gab es einen Austausch mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Zum Abschluss der dreitätigen Klausurtagung in der Hauptstadt erklärte der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Bodo Löttgen:

"Diese spannende Klausur startete mit einem Gedankenaustausch mit der Vorsitzenden der CDU Deutschlands und Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. Wir haben eine intensive Diskussion über notwendige Standpunkte zu vielen Zukunftsthemen und eine schonungslose Analyse der Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg geführt. Gemeinsam die Interessen Nordrhein-Westfalens, koordiniert zwischen den Ebenen des Bundes und des Landes, zu vertreten, war auch der Appell des Vorsitzenden der Landesgruppe, Prof. Günter Krings. Nach einer Führung durch das Bundeskanzleramt hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel die NRW-Landtagsfraktion und CDU-Landesgruppe zu einem Abendessen ins Kanzleramt eingeladen. Übereinstimmende Meinung: Dieser Gedankenaustausch mit der Bundeskanzlerin war ein Highlight der diesjährigen Klausurtagung.

Berlin -

Beim Sommerfest in der ‚Botschaft des Westens‘ hat die Kanzlerin am Dienstag der NRW-Koalition ein großes Lob ausgesprochen. Sie hat die erfolgreiche und geräuschlose Regierungsarbeit hervorgehoben, dies als „beruhigend“ bezeichnet und wörtlich gesagt: „Wir versuchen, dem nachzueifern.“ Außerdem hat sie Nordrhein-Westfalen als „vielfältigstes Bundesland Deutschlands“ beschrieben und als ein „Brennglas dessen, was Deutschland ausmacht“. Denn ob bei kommunalen, Landes-, Bundes- oder Europafragen - wir als CDU-Fraktion NRW gehen die großen Themen an.

Neben hochkarätigen politischen Gesprächspartnern debattierten unsere Abgeordneten mit "Scientists for Future" über die Herausforderungen beim Klimaschutz. Die Wissenschaftler verfolgen spannende Ansätze, wie beispielsweise in den Bereichen Bauen und Verkehr Ressourcen und CO2 eingespart werden können. Das globale Thema Klimaschutz war einer der inhaltlichen Schwerpunkte der Klausur und sicherlich erst der wichtige Beginn einer Diskussion, nicht das Ende."

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon